Auf dem Atzenhübel vor vielen Jahren

Die Wiege der Obersteiner Baugenossenschaft liegt  nahe an der Felsenkirche, einem der Wahrzeichen von Idar-Oberstein. In der später nach ihr benannten Genossenschaftsstraße wurden von 1897 bis 1901 die ersten Wohnungen erstellt. Zu Beginn der Zwanziger Jahre des vergangenen  Jahrhunderts wurden in der nahe gelegenen Schloßstrasse und in der Felsenkirchstraße weitere  Wohngebäude errichtet.

In den folgenden Jahrzehnten wurden insgesamt über 1.800 Mietwohnungen durch die Genossenschaft erstellt. Nach dem 2. Weltkrieg errichtete die OBG außerdem über 400 Eigenheime.

Königsberger Str. 2-6 nach der Fassadengestaltung und Balkonerneuerung

Seit einigen Jahren  konzentriert sich die Obersteiner Baugenossenschaft auf die Modernisierung und Instandhaltung des Wohnungsbestandes. Die Genossenschaft ist bestrebt ihren Mitgliedern Wohnungen anzubieten, die den heutigen Ansprüchen gerecht werden.  Durch eine kontinuierliche Instandhaltung des Hausbesitzes, ist es uns möglich eine gute Wohnqualität zu günstigen Preisen anzubieten.

Zur Zeit wird ein eigener Bestand von über 1650   Wohnungen verwaltet.

ruhige Lage mit Aussicht. Weißborr 14 Schöne, Drei-Zimmer - Wohnung
weiterlesen